Tassenkuchen fructosearm

tulpenmueller-diy-blog-tassenkuchen-fructosearm-artikel

Tassenkuchen fructosearm

Einen Tassenkuchen habe ich ja schon in meinem Blog, aber das Rezept ist ja nicht fructosearm gewesen und der Kuchen ist leider auch in der Tasse fest geklebt.

Dieses Rezept habe ich aus einem der Kochbücher, welche ich nach meiner Fructoseunverträglichkeit-Diagnose bekam, nämlich auch KochTrotz – Rezeptbaukasten für jeden Tag. Das Rezept ist toll von der Konsistenz, schön locker, bleibt nicht in der Tasse kleben, aber ist mir persönlich viel zu süß. Der Zuckeranteil könnte meiner Meinung nach stark reduziert werden. Ich werde noch mal einen Versuch starten und ihn hier erneut posten.

Hier gehts erst mal zu dem Rezept, welches ich heute probiert habe:

Das brauchst du
150 g Traubenzucker (kann auch durch 120 g Rohrzucker +
10 g Puderzucker ersetzt werden)
30 g Reismehl
15 g Stärke
1/3 TL Backpulver
1/2 TL Apfelessig
10 ml Sonnenblumenöl
50 ml Milch (welche du magst)
35 g geraspelte Karotten
1/2 TL Zimt

tulpenmueller-diy-blog-tassenkuchen-fructosearm-anleitung

Und so gehts
Alle trockenen Zutaten in einer kleinen Schüssel miteinander verrühren, die feuchten Zutaten hinzugeben und mit einer Gabel verrühren. Anschließend mit den Händen verkneten.
Bei 1000 Watt für eine Minute in die Mikrowelle stellen. Mit einem Zahnstocher in die Mitte picken. Wenn kein Teig mehr am Zahnstocher kleben bleibt, ist der Kuchen fertig. Wenn er noch flüssig ist, erneut in die Mikrowelle stellen.
Danach kurz abkühlen lassen und genießen!

Guten Appetit bei Tassenkuchen fructosearm.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.