DIY Papier Lampenschirm

tulpenmueller-diy-blog-lampenschirm-papier-titel

Dieser tolle DIY Papier Lampenschirm stand schon lange auf meiner To-Do-Liste und nun habe ich ihn endlich gebastelt! Die Idee dazu habe ich von der Brigitte und leider nicht von mir. Aber in mir war der Wunsch eine Lampe aus Papier zu machen und ich finde sie ist ganz toll geworden! Da das tieriesch Spaß gemacht hat, werden auf jeden Fall noch weitere Lampen-Ideen hinzu kommen und auch noch weitere Origami-Ideen.

Und das brauchst du
30 Blatt Transparentpapier in 21 x 21 cm
1 Falzbeil oder, falls nicht vorhanden ein Messer
1 Schneideunterlage
1 Lineal
1 Cutter

tulpenmueller-diy-blog-lampenschirm-papier-anleitung-01
tulpenmueller-diy-blog-lampenschirm-papier-anleitung-02
tulpenmueller-diy-blog-lampenschirm-papier-anleitung-03

Und so gehts
Schneide zunächst die Blätter auf 21 x 21 cm zu. Das geht am Besten mit einer Scheideunterlage, einem Lineal und einem Cutter. Das Transparentpapier bekommt ihr zum Beispiel in einem Architekturbedarfs-Laden, oder in einem Künstlerbedarfs-Laden. Neulich gab es auch bei Rossmann Blöcke mit mehrfarbigem Transparentpapier.

Nun bitte einfach der Anleitung auf den Bildern folgen.

Ich weiss nicht, ob es so gedacht ist, aber ich habe am Ende einfach durch eine Öffnung die Glühbirne durch geschoben. Diese hält dadurch, das sie noch ein einer Plastikvorrichtung von Ikea steckt und diese für etwas Abstand zum Papier Lampenschirm sorgt.

Viel Spaß mit und bis zum nächsten Mal 🙂

3 Kommentare

  1. Pingback: Lampe aus Papier | Grafikdesign Hannover | Logoentwicklung, Corporate Design

  2. Gibt es eine genauere Anleitung ? Komme nach der Basis – fünf Ecken , nicht weiter 🙁 leider fehlen mir genau die Infos oder Bilder die ich brauche um weiter zu kommen !
    Vielen Dank für die Antwort
    Mit freundlichen Grüßen

    • Hallo Katharina,

      wenn du die fünf Ecken hast, musst du quasi wieder von Vorne anfangen… Stell dir vor, die du beginnst wieder am Anfang…
      Ich gucke mal, ob ich dir das anhand der Bilder erklären kann, oder ich mache am Wochenende neue Fotos und erkläre das noch mal genauer 😉

      Liebe Grüße,
      Steffi

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.