Mein vegetarischer und veganer DIY Blog aus Hannover

Herzlich willkommen auf meinem DIY Do-it-Yourself Blog aus Hannover!

Mein vegetarischer und veganer DIY Blog aus Hannover beschäftigt sich mit Bastel-, Back- und Kochideen und der Freude am Schönen. Jetzt habe ich meinen Blog schon über ein Jahr und möchte ihn nun etwas regionaler gestalten. Das heisst, ich möchte euch Tipps und Anregungen, wo ihr tolle Bastelutensilien in Hannover kaufen könnt, oder wo es tolle vegetarische und vegane Sachen zu Essen gibt.

Viel Spaß beim Lesen, nachmachen und Freude haben! Ich freue mich über eure Kommentare.

Upcycling Kerze

tulpenmueller-diy-blog-upcycling-kerze-artikel

Upcycling Kerze

Ihr fragt euch bestimmt schon lange, was ihr mit den ganzen Kerzenresten zu Hause machen sollt, oder habt einen Haufen unliebsamer Kerzen Zuhause rum stehen. Na ja, ich hatte beides und da kam mir die Idee der Upcycling Kerze. Nun gibt es zwei Möglichkeiten den Kerzenwachs farbig zu bekommen. Entweder ihr schmelzt farbige Kerzen, oder ihr nehmt weiße Kerzen und gebt etwas Wachsmalkreide hinzu. Habe ich selber noch nicht ausprobiert, aber so soll man laut Internet weißen Wachs einfärben können.

Glücklicherweise hatte ich eine orangene Kerze, eine grau und ein paar gelbe Kerzen. Und dazu braucht ihr großen Gläser mit Schraubverschluss und Deckel. So könnt ihr die Kerzen auch immer wieder verschließen und es sieht hübsch aus.

Den Kerzendocht bekommt ihr natürlich von den vorher eingeschmolzenen Kerzen und so ist alles wiederverwendet 🙂 Und ihr bekommt eine Upcycling Kerze oder auch zwei 😉

Das brauchst du
Kerzenwachs (wenn er nur Weiß ist, mit Wachsmalkreide einfärben)
Gläser mit Schraubverschluss

tulpenmueller-diy-blog-upcycling-kerze-anleitung

Und so gehts
1. Gläser mit Schraubverschlüssen raus suchen, gut reinigen und bereit stellen.
2. Kerzen verflüssigen
Die verschieden farbigen Kerzen in unterschiedlichen Töpfen auf dem Herz zum Schmelzen bringen. Die Dochte heraus nehmen.
3. Den Docht mit Hilfe einer Gabel, eines Schachlickspießes etc. und einem Tütenverschluss in der Mitte des Glases befestigen.
4. Die erste Schicht farbigen Wachs ins Glas geben, dann für ca. 15-20 min. in den Kühlschrank stellen
5. Die nächste Schicht farbigen Wachs ins Glas geben und wieder für ca. 15-20 min. in den Kühlschrank stellen.
6. Das immer so weiter machen, bis das Glas voll ist. Über Nacht in den Kühlschrank geben und am nächsten Tag ist die Kerze fertig.

Viel Spaß beim Verschenken, Behalten, Genießen! Viel Spaß mit deiner tollen Upcycling Kerze!
Deine Steffi

Bananenkuchen zuckerfrei

tulpenmüller Blog | Bananenkuchen zuckerfrei

Bananenkuchen zuckerfrei

Im Moment bin ich sehr viel auf einem ganz tollen Blog unterwegs und lese mich dort durch die Rezepte und probiere natürlich auch ab und zu welche aus 😉 Es geht um den Blog Backen macht Glücklich und um dieses Rezept, welches ich allerdings ein klein wenig ändern musste. Das Originalrezept ist mit Apfelmus, damit könnt ihr nämlich die Eier ersetzen und so wird der Kuchen schnell vegan. Da ich aber leider Äpfel und auch Apfelmus nicht mehr vertrage (Fructoseunverträglichkeit), habe ich mich doch für die Eier entschieden. Bananen vertrage ich gut. Das liegt daran, das hier neben Fructose auch ein hoher Anteil an Traubenzucker (Glucose) enthalten ist.

Mein erster Versuch diesen tollen Bananenkuchen zuckerfrei zu backen ist nicht so richtig gelungen, aber heute ist er richtig toll geworden und schmeckt super. Natürlich ist hier auch Zucker in Form von Fruchtzucker enthalten, aber es wurde kein Haushaltszucker oder ein anderer alternativer Süßstoff verwendet.

Das brauchst du (für eine 26er Springform)
4 sehr reife Bananen
3 Eier
125 ml Milch
200 g Dinkelmehl
1 Prise gemahlene Vanille
1 gehäufter EL Kokosöl
2 TL Backpulver
1 TL Zimt
1 Prise Salz
Walnüsse

Für den Kakao-Teig
1 EL Kakao

tulpenmüller Blog | Bananenkuchen zuckerfrei Anleitung

Und so gehts
Den Backofen auf 175 Grad vorheizen. Die Backform mit Kokosöl einfetten, oder / und mit Backpapier auslegen und einfetten.
Die Bananen pürieren, die Eier, Milch, flüssiges Kokosöl und Vanille mit den Bananen verrühren, bis es eine homogene Masse ergibt. Die restlichen Zutaten hinzu geben und miteinander vermixen. Den Teig halbieren, in eine Hälfte den Kakao geben und verrühren. Nun gibst du abwechselnd etwas von dem hellen Teig in die Backform, dann etwas dunklen Teig und so weiter. Zwischen die Schichten kannst du etwas Walnüsse legen und am Ende noch oben drauf.

Jetzt kommt das Ganze für 35 Minuten in den Ofen und fertig ist der „Bananenkuchen zuckerfrei“. Etwas abkühlen lassen und noch warm genießen. Nicht so süß wie normale Kuchen, aber furchtbar lecker 🙂

Guten Appetit und bis zum nächsten Mal,
eure Steffi

Kokos Natron Deo

Tulpenmüller Blog – Kokos Natron Deo Artikel Bild

Kokos Natron Deo

Die Idee zu dem Kokos Natron Deo kam von einer lieben Freundin, dir mir erzählte das sie und bereits ihre halbe Familie dieses selbstgemachte Deo verwenden und seitdem so gut wie gar nicht mehr nach Schweiß riechen. Das probierte ich dann auch gleich am nächsten Tag aus und tatsächlich hat man von diesem Deo einen besseren Körpergeruch bzw. produziert weniger Schweiß. Ein bis zweimal habe ich zwischendurch anderes Deo verwendet und habe an den Tagen unangenehm nach Schweiß gerochen. Die Zauberzutat ist in diesem Fall das Natron. Es gibt im Internet viele Rezepte, die auf Natron basiert sind. Natron soll der Schweißproduktion entgegen wirken, was ich in diesem Fall nur bestätigen kann.

Das brauchst du
1 EL Kokosöl
1 TL Natron (Kaisernatron)
1 kleines Glas

Und so gehts

tulpenmueller-diy-blog-kokos-natron-deo-anleitung
Du nimmst das Kokosöl und das Natron, gibst beides in ein Gefäß und verrührst beides gut miteinander. Dafür kannst du ganz einfach einen Löffel oder eine Gabel nehmen.

Dann gibst du die Masse in ein kleines Glas, beschriftest es wenn du magst und es ist fertig für den Gebrauch. Es genügt, wenn du dir eine kleine Portion auf den Finger gibst und sie unter deinen Achseln verstreichst. Pro Achsel eine Portion 🙂

Viel Spaß mit dem Kokos Natron Deo und beim weniger Schwitzen!
Eure Steffi